Langliner

Bei der Sanierung per Inliner (Langliner) wird der Inliner mit Epoxidharz getränkt und anschließend in die Rohrleitung eingeführt. Der Schlauch legt sich glatt an die Rohrwände an und ist problemlos durch Kurven führbar. Auch Dimensionssprünge in der Leitung bewältigt der Inliner problemlos. Nach dem erfolgreichen anlegen des Liners an die Rohrleitung beginnt automatisch der Aushärtungsprozess, welcher unter Umständen durch das zuleiten von heißem Wasser beschleunigt wird. Das Ergebnis ist ein vollständig neues und durchgehend dichtes Rohr welches alle Risse, Löcher und Abzweigungen verschließt und über keine anfälligen Übergangsstücke verfügt. Sobald der Liner ausgehärtet ist werden die verschlossenen Abzweigungen mit einer Fräse geöffnet und der Gebäudebetrieb kann innerhalb kürzester Zeit fortgesetzt werden.

Abschließend wird das Ergebnis der Sanierung mit einer letzten Kamerabefahrung festgehalten und dokumentiert. Selbstverständlich erhalten unsere Kunden eine Kopie dieser Abnahme inklusive ausführlichem Leitungsbericht.

Anwendung

Das Verfahren per Langliner wird in der Regel zu einer vollständigen Sanierung längerer Leitungen eingesetzt, welche mehrere über die Leitung verteilte Schäden aufweist.